Skip to main content Skip to page footer
Wasser
Tosend
Schlüsselerlebnis
Nachhaltige Rettungsinsel
Winterfrühling
Selbstvergessen
Stille Zeit

 

Nachfolgend lesen Sie Laudationen und Ansprachen zu verschiedenen Ausstellungen von mir. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen beim Entdecken persönlicher Interpretationen und Sichtweisen meiner Arbeiten.


Laudatio von René Dobbelstein zur Ausstellung WANDEL in der Kunstscheune Bremgarten:

Meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Freunde,

Mut, ja Mut ist nötig, wenn man mit 40, wie sie sagt, spielerisch plant, mit der Malerei zu beginnen; wohl gemerkt, nicht einfach zu malen, wie man eine Boutique eröffnet; nein, Malerin zu werden und auch noch abstrakt, denn Millionen haben schon versucht und versuchen noch immer etwas Abstraktes auf die Leinwand zu bannen. Aber nur Wenige sind auserwählt, sagte noch gestern der belgische Maler Luc Tuymans.

Interessant? Lesen Sie hier weiter


Laudatio von Erika Schöler zur Vernissage in der Galerie Brunnenstüble, Leiselheim:

… Auch mit der Entstehungsgeschichte, die jedes ihrer Bilder begleitet, will die Künstlerin dem Betrachter entsprechendes Hintergrundwissen vermitteln, ohne eine bestimmte  Aussage ihrer Bilder vorzuschreiben. Dabei erfährt er aufschlussreiche Dinge über die Beweggründe der Malerin und wird dazu angeregt, seiner eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen.

Für diejenigen, die MILU heute zum ersten Mal begegnen, ein biografisches Kurzporträt: hier lesen Sie weiter


Thüringer Landtag

Eröffnungsansprache der Landtagspräsidentin Prof. Dr.-Ing.habil. Dagmar Schipanski:

Unter dem Titel „MILU – Individuelle Bilder für individuelle Menschen“ erwartet uns eine vielschichtige Ausstellung, die Ort der Selbsterkenntnis, des Erstaunens und der Verzauberung sein möchte. Heute erleben wir Kunst als ein Angebot von Schönheit, Farben und Formen und zugleich als Suche nach neuen Zugängen zum Ich.

Wenn Sie mögen, lesen Sie hier weiter

 

Laudatio Fr. Evelin Groß, MdL anläßl. der Einzelausstellung im Thüringer Landtag:


Henri Matisse, einer der bedeutendsten Künstler der Moderne, sagte bereits 1909:  hier lesen Sie weiter